Collaboration Lifestyle

TICK TACK – Wie lange kannst du lügen?


15 Tage. 

2 Freundinnen. 

1 Mord.

„Nichts ist gefährlicher und mächtiger als die Lügen, die wir uns selbst erzählen.“

[Werbung]

Draußen ist es kalt, es regnet und man möchte am liebsten den ganzen Tag auf der Couch verbringen – Was gibt es an solch einem Tag schon Schöneres, als es sich mit einer Tasse Tee und einer Decke gemütlich zu machen und mit einem guten Buch, das Winterwetter zu vergessen und in eine andere Welt einzutauchen!?

Auch wenn das meiste, was ich zur Zeit lese, Fachliteratur für die Uni ist, ist es doch auch mal ganz schön, wenn man etwas Zeit findet, etwas anderes zu lesen. TICK TACK – wie lange kannst du lügen? Von Megan Miranda ist ein super spannender Pageturner und der Megaseller aus den USA. Für alle Thriller-Liebhaber also nur zu empfehlen!

>>Passen Sie auch gut auf? Das müssen Sie, denn dieser Thriller wird Ihr Hirn auf die Probe stellen. EIN WAHREER PAGETURNER!<< Elle

Klappentext

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

>>RAFFINIERT! Die umgekehrte Erzählweise beschert uns erhöhte Spannung und EINEN VÖLLIG NEUEN TWIST.<< The New York Times

Storytelling

Die Geschichte wird aus der Sicht von Nic erzählt, das macht das ganze umso spannender, denn man versucht über das ganze Buch hinweg, „mit ihr zusammen“ herauszufinden, was damals wirklich mit ihrer Freundin Corinne geschehen ist.

Durch das Rückwärts-Erzählen der Ereignisse war es anfangs für mich ein bisschen verwirrend, da die Handlungen ja nicht auf einander aufbauen, sondern rückwirkend miteinander verknüpft werden müssen. Auf der anderen Seite macht es aber auch Spaß, da so beim Lesen immer wieder ein paar Aha-Effekte verursacht werden und man feststellen muss, dass einiges ganz anders passiert ist, als man es vermutet hatte.

>>EINZIGARTIG – jedes Kapitel und jeder Schritt zurück eröffnet dem Leser EINE VOLLKOMMEN NEUE PERSPEKTIVE.<< Publishers Weekly

Fazit

Ich habe das Buch wirklich sehr gerne gelesen – vor allem die letzten 100 Seiten waren für mich Spannung pur. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen – binge reading alert! Es hat zwar etwas gedauert, bis man das Verhältnis zwischen den damaligen Freundinnen wirklich verstanden hat und auch die Rolle von Nics Vater war mir lange nicht ganz klar – umso überraschender war für mich das Ende. Toll, wie zum Schluss plötzlich alles einen Sinn ergab und trotzdem so ganz anders als erwartet.

Mehr möchte ich aber auch gar nicht vorwegnehmen! Überzeugt euch selbst! 🙂

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply